Adieu MercyShips

Meine MercyShip Zeit ist vorbei. Mit einem lachenden und weinenden Auge verließ ich das Schiff. Es fing schon in der Abschiedswoche an. Es war der letzte Einsatz am Mittwoch Morgen um fünf Uhr als PancakeMaker . Die letzte Waffel am Freitag und schlussendlich, die letzte Runde “Monopoly Deal” in Midships. Unseren Abschiedsabend verbrachten wir standesgemäß […]

Unters Volk gemischt

Dakar ist bekannt für sein Nachtleben. Durch unsere Ausgangszeiten auf dem Schiff war es uns jedoch nicht so ohne weiteres möglich daran teilzunehmen. Gerade die im Norden gelegenen Stadtteile, Ngor und Almadies waren bekannt dafür. In unserem Lieblingsrestaurant Sharkys, direkt am Strand, gab es am Wochenende gute Live Jazz Musik. Den Manager kannten wir bereits […]

La Samone

An einem Samstag, in aller früh ging es über ein Wochenende nach La Samone und der dazugehörige Lagune, südlich von Dakar. Wir waren nur zu zweit, was die Abstimmung um ein Vielfaches vereinfachte. Gerade mit größeren Gruppen war schon die terminliche Absprache mitunter schwierig. Der eine hatte am Wochenende Dienst, die andere Bereitschaft und einigen […]

MS – Chirurgie

Immer Mittwochs gibt es interessante Medizinische Vorträge, meistens von den Chirurgen an Bord. Auch durch die persönliche Kontakte zu den “Stars”, konnte ich vieles lernen und in Erfahrung bringen. Gerade im Bereich der plastischen Chirurgie, aber auch der Orthopädie. Für einen Laien ist es immer wieder faszinierend zu sehen und zu hören was im Detail […]

Ziguinchor

Für ein Wochenende ging es mit der Fähre von Dakar nach Ziguinchor, weit im Süden Senegals, nicht weit von der Grenze nach Guinea entfernt. Eine Überfahrt durch die Nacht in einer Schlafkabine. Wir starteten als Gruppe an einem Freitag Nachmittag, sofort nach der Arbeit. Schon das Besteigen der Fähre war ein Akt für sich. Gefühlte […]

Schiffsleben

Mal ein paar Worte zum Schiffsleben. Der Großteil der Crew arbeitet ehrenamtlich und bezahlt seinen Einsatz aus eigener Kasse. (Oder hat sich einen Spenderkreis aufgebaut). Die Organisation übernimmt in der Regel keinerlei Kosten. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber auf dem Schiff gibt es nur wenige Positionen bei denen das anders ist. Die Kosten für den […]

Dakar

Bevor es auf dem Schiff im neuen Jahr wieder richtig losgeht, noch ein kleiner Beitrag über Dakar. Bei dem Einsatz auf der African Mercy im Senegal ist die Crew sehr an das Schiff und die Stadt Dakar gebunden. Unter der Woche ist es schwierig Dakar zu verlassen. An einem freien Wochenende zieht sich die Strecke, […]

Goree & Bandia

Einer meiner ersten Ausflüge in Dakar ging hinüber nach Goree, einer kleinen Insel in Sichtweite unseres Schiffes. Es ist einer der touristischen Hauptattraktionen von Dakar. Mit einer kleinen Fähre tuckert man direkt an der African Mercy vorbei auf die Insel. Wir bekommen als MercyShipper den Einheimischenrabatt von umgerechnet EUR 2,50 für die Hin,- und Rückfahrt. […]

Weihnachten an Bord

Die Weihnachtszeit ist vorüber und das “normale” Schiffsleben hat einen wieder. Noch ist es auf dem Schiff ruhig, über die Feiertage haben immerhin 120 Leute das Schiff verlassen. Es gibt keine OPs, damit läuft alles auf Halbmast. Die Aufenthaltsräume sind verwaist und auch in der IT ist es sehr ruhig. In Dakar selbst gibt es […]

MercyShips

Jetzt mal ein paar Sätze zu MercyShips. Die wesentlichen Dinge stehen in Wikipedia oder auf der Homepage und spare ich mir. Die Mission lautet: “bringing hope and healing to the forgotten poor”. Was, denke ich schon viel aussagt.Es ist eine amerikanische Einrichtung, was auf dem Schiff auch zu spüren ist. Der Hauptsitz ist in Texas […]