Bissau

Zu der Schotterpiste kamen zusätzlich noch kleine Anstiege und es fühlte sich wie eine Ewigkeit an. Für die ständigen Zurufe aus den Hütten hatte ich jetzt nichts mehr übrig, wollte nur noch ankommen. Dann endlich, am Ortseingang saß ein gelangweilter Polizist vor seiner Hütte. In einem portugiesischen Kauderwelsch quatschte ich ihn an. Vielleicht ein Fehler. […]

Give me, Give me!

Kurz nach der Grenze in Gambia machte ich, etwas abseits der Straße, im Schatten von Mangobäumen eine kleine Pause. Noch hatte ich senegalesisches Netz und konnte ein paar Botschaften verschicken. Zudem war es mein Frühstück. Es dauerte aber nicht lange, da kamen Jungs aus dem Busch und umzingelten mein Fahrrad. “Give me this, Give me […]

RideSouth

Es war soweit. Endlich ging es nach Süden. Zu erst wieder zurück an die Küste, zu den Touristen. Es war eine Abkürzung auf einer Erdpiste, gut 30km durch den Busch und kleine Dörfer. An das “Toubab”, “Toubab” muss ich mich wohl gewöhnen, es wurde mittlerweile aus jeder Ecke gerufen. Kaum wurde ich von den Stöpseln […]

Wasser für Senegal

Durch einen Arbeitskollegen in Deutschland hatte ich Kontakt zu einer bayrischen Organisation, die in Thiès aktiv ist. Sie ist seit über 25 Jahren, hauptsächlich im Brunnenbau tätig. Rahim, der ortsansässige Projektleiter lud mich ein und nahm sich viel Zeit, um mir ein paar Projekte zu zeigen. Die Stadt erwartete mich mit dicken, schwarzen Rauchschwaden, erzeugt […]

Der erste Tag!

Der erster Tag in Afrika im Sattel. Um 8 Uhr verließ ich mein Hotel Oceanics. Die üblichen Typen vor dem Hotel lungerten schon herum. Die ganze Woche sah ich sie ständig vor dem Eingang, was sie genau machten, wussten keiner. Beim kommen und gehen gab es einen kurzen Smalltalk, das war es dann schon. Heute […]

Adieu MercyShips

Meine MercyShip Zeit ist vorbei. Mit einem lachenden und weinenden Auge verließ ich das Schiff. Es fing schon in der Abschiedswoche an. Es war der letzte Einsatz am Mittwoch Morgen um fünf Uhr als PancakeMaker . Die letzte Waffel am Freitag und schlussendlich, die letzte Runde “Monopoly Deal” in Midships. Unseren Abschiedsabend verbrachten wir standesgemäß […]

Unters Volk gemischt

Dakar ist bekannt für sein Nachtleben. Durch unsere Ausgangszeiten auf dem Schiff war es uns jedoch nicht so ohne weiteres möglich daran teilzunehmen. Gerade die im Norden gelegenen Stadtteile, Ngor und Almadies waren bekannt dafür. In unserem Lieblingsrestaurant Sharkys, direkt am Strand, gab es am Wochenende gute Live Jazz Musik. Den Manager kannten wir bereits […]

La Samone

An einem Samstag, in aller früh ging es über ein Wochenende nach La Samone und der dazugehörige Lagune, südlich von Dakar. Wir waren nur zu zweit, was die Abstimmung um ein Vielfaches vereinfachte. Gerade mit größeren Gruppen war schon die terminliche Absprache mitunter schwierig. Der eine hatte am Wochenende Dienst, die andere Bereitschaft und einigen […]

MS – Chirurgie

Immer Mittwochs gibt es interessante Medizinische Vorträge, meistens von den Chirurgen an Bord. Auch durch die persönliche Kontakte zu den “Stars”, konnte ich vieles lernen und in Erfahrung bringen. Gerade im Bereich der plastischen Chirurgie, aber auch der Orthopädie. Für einen Laien ist es immer wieder faszinierend zu sehen und zu hören was im Detail […]

Ziguinchor

Für ein Wochenende ging es mit der Fähre von Dakar nach Ziguinchor, weit im Süden Senegals, nicht weit von der Grenze nach Guinea entfernt. Eine Überfahrt durch die Nacht in einer Schlafkabine. Wir starteten als Gruppe an einem Freitag Nachmittag, sofort nach der Arbeit. Schon das Besteigen der Fähre war ein Akt für sich. Gefühlte […]